Z v o n i ' s   H 0 - B a h n s e i t e ::

Einleitung :: Planung :: Bau ::
Steuerung :: Lokdatenbank :: Videos ::
Links :: Über mich ::



impressum  
feedback  
guestbook  
 
 
 
 

 

Steuerung

 
August 2006

Die Grundlage meiner digitalen Steuerung sollten mehrere Ringleitungen für Digitalstrom, Schaltstrom
und Versorgungsstrom für analoge Verbraucher wie Motoren und Beleuchtung sein.
Als erstes habe ich mir Gedanken über die Kabelfarben und Kabeldurchmesser gemacht!
Bitte anklicken!
Hier nun das erste Loch das ich dafür bohren musste!
Bitte anklicken!
Dann wurden schon mal die ersten Leitung eingezogen.
Hier natürlich noch "fliegend" ohne Befestigung.

Bitte anklicken!
Auf einer Seite der Anlage habe ich die Energiezentrale vorgesehen.
Die ersten beiden Transformatoren für Digitalstrom und Schaltstrom sind auch schon montiert.
Insgesamt sind drei digitale Stromkreise geplant, die Ringleitungen werde ich dafür schon verlegen,
allerdings mangels Lokomotiven vorerst zusammen schließen.

Bitte anklicken!
Jede Ringleitung wird regelmäßig von solchen Lüsterklemmen unterbrochen um zu den Verbrauchern
abzweigen zu können.

Bitte anklicken!
Hier sind die vier wichtigsten Ringleitungen schon verlegt:
Digitalstrom (rot und Braun) und Versorgungsstrom (gelb und gold).

Da ich bisher noch keine Booster benötige, werde ich die restlichen Digitalleitungen erst bei Bedarf verlegen.

Bitte anklicken!
Das ist einer der Abzweigstellen, von der ich dann zu den Verbrauchern verzweige!

Bitte anklicken!
Oktober 2006

Auf anraten von Herrn Littfinski habe ich alle Weichenantriebe jetzt
jeweils mit 10 Ferritkernperlen versehen.
Dies soll Störungen an den Weichenatrieben vermeiden!
Bitte anklicken!
Die ersten beiden Decoder sind mit Digitalstrom und Versorgungsstrom verbunden!

Bitte anklicken!
Die ersten vier Weichen sind jetzt auch schon angeschlossen!
Die Länge der Kabel wird erst dann gekürzt, wenn die Weichen getestet wurden.
Alle Kabelpaare sind natürlich beschriftet!

Bitte anklicken!
Auch der zweite Weichendecoder ist mit Digitalstrom und Versorgungsstrom verbunden,
und die Weichenantriebe sind auch schon angeschlossen!

Bitte anklicken!
Jetzt kommt das erste Mal meine Central Station zum Einsatz!
Zuerst habe ich mal die Weichen der ersten beiden Decoder in der CS angelegt.

Bitte anklicken!
Alle Weichen schalten, leider ist allerdings einer der gebraucht gekauften Antriebe defekt!

Bitte anklicken!
Endlich ist auch der zweite Schaltdecoder angeschlossen. Wird jetzt eine Weiche auf rund gestellt
bekommt der stromlose Abschnitt dahinter Strom!
Egal wie die Weiche in Wirklichkeit gebaut ist, rund bedeutet im Schattenbahnhof Einfahrt, gerade
bedeutet es wird am diesem Gleis vorbeigefahren!

Bitte anklicken!
November 2006

Ein Teil meiner Überwachung beruht nicht nur auf Rückmeldestrecken, sondern auf direkter
optischer Überwachung durch Infrarorkameras.
Die erste wurde am linken Teil des Schattenbahnhofes befestigt.
Bitte anklicken!
Die zweite kam an die rechte Seite des Schattenbahnhofes

Bitte anklicken!
Die dritte steht am Ende des Ausziehgleises. Damit sollte ich zukünftig erkennen können.
welcher Zug wo steht, und nicht nur das die Gleise belegt sind!

Bitte anklicken!
Dezember 2006

Langsam wird es auch Zeit sich Gedanken über die manuelle Steuerung und optische Rückmeldung
des Schattenbahnhofes Gedanken zu machen. Dazu habe ich mir ein Schaltpult konstruiert, mit dem
ich die Weichen per Hand schalten kann und die Besetztmelder mir die Gleise anzeigen.
Bitte anklicken!
Also muss auch Platz geschaffen werden, von wo aus die Anlage gesteuert wird.
Erst einmal für den nötigen Abstand zur Anlagenkante gesorgt!

Bitte anklicken!
Und dann das Brett mit Scharnieren daran festgeschraubt.
Das hat den Vorteil, das ich wenn die Platte heruntergeklappt ist, besser an die Anlage komme!

Bitte anklicken!
In dieser Position kann ich das Brett mit zwei Riegeln fixieren.
Somit habe ich im sitzen die optimale Arbeitsposition!

Bitte anklicken!
Eine Stellprobe der ersten Komponeneten, folgen sollen noch das Stellpult für die obere Ebene
und auch ein Touchscreen für die PC-Steuerung und die Überwachung der Kameras im Untergrund!
Bitte anklicken!
Januar 2007

Auch der erste Rückmeldedecoder ist jetzt an seinem Platz. Damit werden die 16 Belegtmelder im Schattenbahnhof
überwacht. Insgesamt benötige ich 2 Rückmeldedecoder für den Schattenbahnhof und den Lokschuppen,und
7 Rückmeldedecoder für die Weichenstellungen, die dann im Gleisbildstellpult angezeigt werden sollen!
Bitte anklicken!
März 2007

Um die 4 Kameras (3 im Schattenbahnhof, eine im Videowagen) einzeln auf den Kontrollmonitor
schalten zu können, habe ich mir diesen Videoumschalter gebastelt.
Das ist der Umschalter, der noch an passender Stelle in das Stellpult eingebaut wird!
Bitte anklicken!
So sieht die Anschlussplatte aus, an der die Kameras und das Kontrolldisplay angeschlossen werden.
Auch das Netzteil für die Versorgung der Kameras wird hier angeschlossen!

Bitte anklicken!
So sieht die Anschlussplatte von der hinteren Seite aus,
nachdem ich schon mal die Masseleitungen angelötet habe.

Bitte anklicken!
Hier sind der Drehschalter und alle Anschlüsse schon verlötet, und die Anschlussplatte ist
an der Frontplatte montiert. Strom und Videosignal werden jetzt parallel umgeschalten!
Bitte anklicken!
Hier ist die rechte Kamera des Schattenbahnhofes schon angeschlossen und das Bild
davon ist auf dem Touchscreen zu sehen!

Bitte anklicken!
So sieht das Bild der linken Kamera des Schattenbahnhofes aus!
Wie man sieht, muss ich noch mehr Holz schwärzen um Reflexionen zu vermeiden!

Bitte anklicken!
Das Bild der dritten Kamera am Ende des Ausziehgleises ist noch etwas unscharf, hier
muss ich noch mit zusätzlicher Beleuchtung experimentieren!
Bitte anklicken!
Oktober 2008

Die vielen Abzweigungen der ganzen Ringleitungen ware mir schon lange ein Dorn im Auge.
Mit Hilfe meines Freundes Peter habe ich deswegen Klemmleisten dafür ausgesucht.
Dies sind für Printmontage vorgesehen und wurden auf kupferkaschierte Platten gelötet!
Bitte anklicken!
Diese wurden dann auf das nötige Mass zurechtgeschnitten und
mit Gewebeband wurde für die nötige Isolierung gesorgt!

Bitte anklicken!
Hier zum Vergleich noch einmal die alte Version!
Bitte anklicken!
Hier ist die erste Abzweigung schon mal verbaut und die Kabel sind provisorisch
verbunden. Der Unterschied zur alten Abzweigung wird hier deutlich!

Bitte anklicken!
Oktober 2009

Für die Überwachung meines Schattenbahnhofes habe ich schon lange nach einem.
passenden Display gesucht. Hier nun ein 25 Zoll Fernseher mit HDMI Anschluss
den ich dann auch für den Steuercomputer nutzen kann! Und jetzt auch Fernsehen beim basteln!
Bitte anklicken!
Das Bild einer Kamera aus dem Schattenbahnhof, sieht im Original besser aus als
hier dargestellt. Ich muss nur noch die Kameras richtig justieren!

Bitte anklicken!


 

 
   © 2006 by Zvonimir Racic •  mail@zvonis-bahn.de